Haushaltsrede 2010 Bündnis 90 / Die Grünen

Traditionell sind wir immer das Schlusslicht, aber

…hören se ruhich zu…is wirklich kurz!

Sehr geehrte Damen und Herren, Herr Bürgermeister,

wir schließen uns den Dankesworten unserer Vorredner an, wir werden diese aus Zeitgründen nicht wiederholen.

Es wird in den nächsten Jahren nicht mehr darauf ankommen wie und wo wir sinnvoll Geld investieren. Es wird darum gehen, wo wir mit möglichst geringem Schaden Geld einsparen können.

Gefordert ist die Kreativität von Verwaltung, Parteien und jedem einzelnen Bürger.
Nur damit ist Zukunftsfähigkeit gewährleistet.

Das ist für uns der Grund, in der nächsten Zeit zum 3ten mal unseren Antrag einzubringen, Verbesserungsvorschläge von Bürgern zu prämieren.

Meckenheim hat kein besonderes Problem mit der Wirtschaftskrise.
Meckenheim hat viel mehr ein strukturelles Problem.

Das strukturelle Problem Meckenheim´s heißt schlicht. „die letzten beißen die Hunde.“
Wir hören immer wieder Jubelmeldungen über die Entlastung der Kommunen durch Land und Bund.

Wahr ist: Es werden immer mehr Kosten auf die Kommunen abgewälzt!

Wir Grünen hoffen dringend, dass sich das nach der Landtagswahl endlich ändert und auch Meckenheim davon profitiert.

Wir von Bündnis90/Die Grünen stehen dem HH 2010 unterschiedlich gegenüber. Während Herr Tausendfreund und Herr Alscher für den HH stimmen werde ich dagegen stimmen. Ich möchte damit ein Zeichen setzen, da ich die Reduzierung des OGS-Umbaues der Katholischen Grundschule für die falsche Entscheidung halte.

Es gilt das gesprochene Wort.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel