Empfindlicher Schlag ins Wasser

Die FDP ist ja angeblich sowas wie die Piratenpartei, nur ohne Internetanschluss. Das wollte wohl der hiesige Vorsitzende der Jungliberalen (und gleichzeitig Schülersprecher) so nicht auf sich sitzen lassen: Mit einem Grüppchen Gleichgesinnter hängte er Plakate der politischen Konkurrenz ab, stellte die Aktion bei Facebook ein und faselte dort was vom “empfindlichen Schlag” gegen die politischen Gegner.
Tscha, so ist das, wenn man bewundert werden will: Man outet sich halt auch. Jetzt hat er eine Strafanzeige am Bein, musste sich entschuldigen und die Plakate brav wieder aufhängen.
Er ist noch jung. Das lernt er noch.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel