Neuer Vorstand, alte Sorgen

Bei einer Versammlung wählten die Meckenheimer Grünen am Montag (2. Dezember)  einstimmig ein Männer-Trio an die Spitze des Ortsvereins. Neuer Vorsitzender ist Lars Tausendfreund. Ihm zur Seite steht Bernhard Hartmann als Schriftführer. Franz-Josef Nieder wurde im Amt des Kassierers bestätigt.

Lars Tausendfreund dankte ausdrücklich dem alten Vorstand für die geleistete Arbeit. Die bisherige Vorsitzende Barbara Leukel verzichtete aus Altersgründen auf eine Wiederwahl. Paul Pfeiffer studiert inzwischen in einiger Entfernung von Meckenheim.

Dem neuen Vorstand bleiben alte Sorgen: Die Personaldecke des Ortsvereins ist viel zu dünn. Entsprechend ist es kaum möglich, der grünen Stadtratsfraktion den Rücken freizuhalten oder gar eigene Themenschwerpunkte zu setzen. Zu oft bleibt die politische Arbeit an den wenigen Fraktions- und Ausschussmitgliedern hängen. “Sowohl für die Fraktion als auch für den Ortsverein brauchen wir dringend neue Mitstreiter. Sonst steht die Zukunft der Meckenheimer Grünen ernsthaft auf dem Spiel”, schließt sich der neue Vorsitzende Tausendfreund dem Appell der Fraktionsvorsitzenden Anita Orti von Havranek an.

Doch noch will der neue Vorstand nicht endgültig kapitulieren: “Solange unsere Kräfte reichen, werden wir darum kämpfen, dass es die Grünen in Meckenheim weiterhin gibt.” Denn einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es: Gleich zwei neue Mitglieder konnten bei der Versammlung in den Ortsverein aufgenommen werden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel