MEHR GRÜN FÜR MECKENHEIM

In Verkehr und Politik bedeutet grün: Es geht für alle vorwärts. Als Grüne liegt uns das Wohlbefinden aller Einwohner*innen am Herzen! Meckenheim soll noch familienfreundlicher, fahrradfreundlicher, toleranter und nachhaltiger werden.

ALS GRÜNE STEHEN WIR FÜR…

… ein bedürfnisgerechtes Schulangebot. Gemeinsamer Einsatz hat unsere Schulen weit nach vorne gebracht (Campus, Ausbildungsplatzgarantie). Diese Qualität gilt es zu erhalten. Dazu braucht es Schulsozialarbeiter – auch nach 2014. Land und Bund sind hier in der Pflicht. Aber klar ist: Ducken diese sich weiter weg, müssen die Parteien vor Ort zusammen beraten, wie sich die Schulsozialarbeit retten lässt. Um die Schulqualität weiter zu stärken, fordern wir ein Konzept, um die Gebäude bestmöglich und kosteneffizient für schulische Inklusion fit zu machen.

einen passgenau mit der Regionalbahn abgestimmten Busverkehr, der die Ortsteile noch besser anbindet und nachts öfters fährt. Zusätzlich schlagen wir vor, zu prüfen, ob sich ein ehrenamtlich betriebenes Elektro-Bürgerauto für die Ortsteile einrichten lässt. Darin sehen wir eine effiziente Chance auf flexible Mobilität, gerade für ältere Menschen.

umfassende Inklusion. Inklusion ist eine Aufgabe für alle und überall: Um Sprachbarrieren abzubauen, haben wir einen Flyer in „Leichter Sprache“ initiiert. Weitere Projekte werden folgen.

eine ganzheitlich-ökologische Stadtentwicklung und ein aktives Antreiben der Energiewende.

… aktives Engagement für (inter-) kulturelle Vielfalt. Durch Sponsoren möchten wir etwa Asylbewerbern Gratis-Deutschkurse anbieten.

Meckenheim ist schon bunt. Aber je bunter die Stadt für alle wird, desto besser – egal, ob mit Blick auf Generationen oder Kulturen. Dafür braucht es am 25. Mai Ihre Stimme für starke Grüne in einem Stadtrat der Vielfalt!

WIR FÜR HIER

Wir Grüne setzen uns für die bestmögliche gemeinsame Entwicklung unserer Stadt ein. Dafür, dass viele Sichtweisen die grüne Politik prägen, steht unser buntes Team: Es umfasst junge Eltern und Rentner, eine OGS-Mitarbeiterin, eine Abiturientin, einen Studenten, einen Altenpflege-Fachmann und Sozialexperten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel