Braucht die Kämmerei mehr Personal?

Am kommenden Mittwoch wird im Rat über den Haushaltsentwurf 2015 abgestimmt. Im Rahmen der Beratungen haben CDU- und SPD- eine zusätzliche Stelle in der Kämmerei beantragt. Eine Mehrheit aus CDU, SPD, UWG und FDP hat dem im Haupt- und Finanzausschuss zugestimmt. Warum haben die Grünen sich enthalten?

Ohne Frage bringt das sog. „Neue Kommunale Finanzmanagement“ einiges an Aufgaben mit sich – und das bereits seit Jahren. Insofern leuchtet der Hinweis des Bürgermeisters durchaus ein, es empfehle sich eine Rückkehr zum alten Meckenheimer Modell mit einem zusätzlichen Mitarbeiter für Controlling neben der Kämmerin. Aber warum kommt diese an sich plausible Erklärung erst jetzt? Der Personal-Mehrbedarf taucht im Stellenplan des Bürgermeisters nicht auf. Warum es dafür Anträge von CDU und SPD braucht, bleibt unklar. Dieses Verfahren irritiert uns umso mehr, weil der Bürgermeister an anderen Stellen und in früheren Jahren zusätzlichen Personalbedarf stets selbst angemeldet hat, wenn er die Notwendigkeit dafür sah.

Der GA-Bericht über die Diskussion des Antrags, das Personal der Kämmerei zu verstärken, findet sich hier.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel