Zeit für mehr Sicherheit in Meckenheim?

Die Dreifachturnhalle geht in Flammen auf. Gewalt und Einbrüche verängstigen die Bürger. Den Titel „Sicherste Stadt“ hätte Meckenheim in der letzten Zeit nicht verdient.
ABER: Verwaltung und Politik haben gemeinsam mit der Polizei das Problem erkannt und angepackt. Noch ist es zwar nicht gebannt, aber wir Grünen glauben: Meckenheim ist auf dem richtigen Weg. Der vermehrte Einsatz von Zivilstreifen und eines eigenen Staatsanwalts, sowie die Verstärkung des Ordnungsaußendienstes sind für uns notwendige Schritte, die die Sicherheit dauerhaft verbessern. Vor allem aber die Einrichtung eines Kriminalpräventiven Rates, in dem Stadtverwaltung, Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendamt an einen Tisch kommen, erlaubt in Zukunft gemeinsames und damit schnelleres und effektiveres Handeln.
Für uns Grüne reicht es aber nicht, Probleme nur zu bekämpfen, wenn sie akut werden. Dann ist es meistens schon fast zu spät. Denn klar ist: Polizeibekannte Jugendliche sind oft schon in Kindergarten und Schule aufgefallen. Deshalb fordern wir mit einer gezielten Jugend- und Integrationspolitik bereits an dieser
frühen Stelle (etwa durch den Einsatz von Jugendarbeitern) anzusetzen. Nur so kann dauerhaft ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet werden.
Zeit für mehr Grün in Meckenheim!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel