Grüne Liste

Susanne Chur-Lahl, Listenplatz 1

Geboren bin ich 1955 in Schwäbisch Hall, wohne aber mit kurzer Unterbrechung nun schon fast 30 Jahre in Meckenheim, bin also stark mit unserer Stadt verbunden. Ich bin verheiratet, habe 3 Kinder und vier Enkelkinder und deshalb also allen Grund, mir über die Zukunft unserer Heimat und der Welt viele Gedanken zu machen.

Nach meinem Abschluss zur Diplomkauffrau habe ich mich einige Jahre der Kindererziehung gewidmet, war dann als Dozentin in der kaufmännischen Weiterbildung tätig, um ab 2000 wieder fest im Arbeitsleben Fuß zu fassen, zuletzt als Vertriebsleiterin einer privaten Hochschule mit Ausrichtung Medien. Dieser Werdegang führte natürlich zwangsläufig zu meiner großen Nähe zu den Themengebieten Wirtschaft, Digitalisierung und Medien.

Nach diesem aktiven Berufsleben möchte ich den gewonnenen Freiraum für Engagement zum Wohle der Allgemeinheit nutzen und mich intensiv für die Belange der Stadt Meckenheim einsetzen. Für DIE GRÜNEN habe ich mich hauptsächlich deshalb entschieden, weil die umweltpolitischen Fragen immer drängender werden und wir für eine offene, vielfältige und demokratische Gesellschaft Position beziehen müssen.

 

Tobias Mobers, Listenplatz 2 

Geboren bin ich 1980 in Bonn und lebe heute sehr gerne in Meckenheim- Ersdorf. Beruflich kam ich als zunächst als Pendler aus einer Nachbarkommune nach Meckenheim. Mir war unsere Stadt jedoch von Anfang an sympathisch und deshalb entschied ich mich mit meiner Familie 2013 bewusst für einen Umzug in unsere Stadt.

Nach einer Rettungssanitäter- und Krankenpflegeausbildung studierte ich an der FH Köln Sozialarbeit. Seit meinem Abschluss arbeite ich als Diplom-Sozialarbeiter in der öffentlichen Jugendhilfe. Die Themen Kinder, Jugend und Familie liegen mir aber nicht nur beruflich und als geschiedener Vater von drei Kindern am Herzen. Gelingende Strukturen für diese Zielgruppe zu schaffen sind unter anderem mein (kommunal-)politisches Ziel.

Umweltpolitische Themen haben mich 2009 zu den GRÜNEN gebracht. 2014 engagiere ich mich als Sachkundiger Bürger für DIE GRÜNEN Meckenheim im Jugendhilfeausschuss. 2019 übernahm ich dann ein Ratsmandat, nachdem das Ratsmitglied Tobias Hasenberg aus beruflichen Gründen sein Mandat niederlegen musste. Mit Jahresbeginn 2020 übernahm ich den Co-Fraktionsvorsitz. Auch zukünftig möchte ich mich für unsere Stadt mit seinen liebenswerten Ortschaften einsetzen.

 

Wolfgang Philipp, Listenplatz 3 

Geboren 1950 in Bonn und lebe seit 2006 in Meckenheim. Beruflich habe ich nach mehrjähriger Tätigkeit als gelernter Goldschmied Rechtswissenschaft studiert und nach dem zweiten Staatsexamen bis zu meiner Pensionierung im öffentlichen Dienst gearbeitet. Zuletzt beim Landschaftsverband Rheinland als Abteilungsleiter im Bereich Soziales Entschädigungsrecht.

Ich habe im Dezember 2013 angeregt durch einen Zeitungsbericht Kontakt zu den Grünen aufgenommen und bin seit August 2014 Mitglied aus Überzeugung für die politischen Grünen Themen.

 

 

 

 

Ina Löllgen, Listenplatz 4

Ich wurde 1983 in Neuss geboren und bin dort aufgewachsen. Seit 2014 lebe ich mit meinem Mann und meinem Sohn im Rhein-Sieg-Kreis, zunächst in Alfter, seit Anfang 2019 hier in Meckenheim.

Beruflich und ehrenamtlich bin ich im Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz beheimatet. Da eine Tätigkeit im Rettungsdienst aus gesundheitlichen Gründen nicht in Frage kam, habe ich zunächst eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht und anschließend neben Beruf und Ehrenamt ein Studium der Betriebswirtschaft absolviert. Ich leite eine Berufsfachschule für den Rettungsdienst in Bonn-Duisdorf und beende derzeit ein zweites Studium der Bildungswissenschaften.

Familie, Soziales und Bildung liegen mir thematisch sehr am Herzen. Nachdem mein Schwerpunkt nun nicht mehr in der aktiven Tätigkeit im Ehrenamt liegt, möchte ich mich in die Entwicklung dieser Themen in Meckenheim einbringen.

 

Rebecca Stümper, Listenplatz 5

1986 in Bonn geboren und in Meckenheim aufgewachsen, lebe ich nach einer ausbildungsbedingten Unterbrechung seit 2010 wieder in unserer schönen Apfelstadt.

Nach meiner Zeit im Einzelhandel, entschied ich mich 2011 mich beruflich noch einmal neu zu orientieren und studierte an der Universität Bonn Englisch und Sozialwissenschaften auf Lehramt. Seit Mai 2020 bin ich Referendarin an einem Bonner Gymnasium. Neben der Schulpolitik, die mich auf Grund meines zukünftigen Berufes besonders interessiert, liegen mir als Mutter eines Sohnes im Grundschulalter außerdem die Themen Kinder, Jugend und Familie sowie Soziales (politisch) am Herzen.

Seit 2018 bin ich aktives Mitglied bei den GRÜNEN, denen ich aber schon seit meiner Jugend politisch verbunden bin. Ich engagiere mich als Sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur sowie als Stellvertreterin von Tobias Mobers im Jugendhilfeausschuss.

 

Tobias Pötzsch, Listenplatz 6

Geboren 1987 in Frankfurt, aufgewachsen in Niedersachsen, studiert in Hessen und nun vor knapp zwei Jahren in das schöne Meckenheim-Altendorf gezogen. Kurzum, viel gesehen, viel erlebt und nun angekommen.
Nach meinem dualen Studium zum Diplom-Betriebswirt (BA), anschließendem nebenberuflichem Bachelor of Arts und Master of Arts im Bereich Business Administration bin ich in allen Bereichen der Unternehmenswirtschaft umfassend aufgestellt. Während meines Studiums war ich sowohl im Angestelltenverhältnis als auch selbständig tätig und kenne daher auch die verschiedenen Arbeitsweisen der Wirtschaft.

Als Bundesbeamter beim Beschaffungsamt des BMI leite ich aktuell das Referat Strategische Beschaffung Bund. Fokus meiner Tätigkeit ist die Realsisierung der strategischen Ziele des Bundes in der Beschaffung unter Berücksichtigung der Möglichkeiten des Marktes. Die Themen der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit stellen dort einen besonderen Fokus dar. Die Umsetzung grüner Themen in die operative Verwaltungstätigkeit ist mir daher ein besonderes Anliegen.

Gerne möchte ich meine Erfahrungen nun auch auf kommunalpolitischer Ebene einbringen und freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit in und mit den Gremien der GRÜNEN und der Stadt Meckenheim.

 

Barbara Ulbrich, Listenplatz 7

Mein Name ist Barbara Ulbrich und ich lebe seit 30 Jahren in Meckenheim. Mein Mann und ich haben hier unsere vier Kinder großgezogen. Dabei haben uns das gute nachbarschaftliche Miteinander in Meckenheim, die kurzen Wege zu allen – für Familien- wichtigen Orten und Veranstaltungen und die schöne naturnahe Umgebung sehr geholfen. In dieser Zeit ist mir die Stadt ans Herz gewachsen.

Deshalb möchte ich jetzt, wo unsere Kinder erwachsen sind, mich bei der weiteren Entwicklung von Meckenheim engagieren. Als Lehrerin und Konrektorin einer Schule in der Nähe liegen mir die Bereiche Bildung und Erziehung besonders am Herzen.

Der Lern- und Lebensraum für Kinder und Jugendliche in unserer Stadt soll ihnen auch in Zukunft Chancen und Perspektiven eröffnen. Sie sollen Teilhabe an unserer Gesellschaft direkt erleben können und so auch selbst Verantwortung übernehmen wollen.Der bildungspolitische Leitsatz der GRÜNEN ist für mich dabei zielführend: Es muss egal sein, wo ein Kind herkommt. Entscheidend ist, wo es hin will.

 

Hendrik Alscher, Listenplatz 8
Hendrik 3

Ich wohne in Meckenheim an der Hauptstrasse, bin über 50, mit 5 Jahren nach Meckenheim (Merl) gezogen (worden). Zwischendurch waren meine Frau Katharina Pfeiffer und ich 19 Jahre in Hamburg und Umgebung und sind seit 1999 wieder hier. Fern der alten Heimat wurden drei kleine Hamburger großgezogen und dann nach Meckenheim verpflanzt. Bei den Grünen (bzw GAL in Hamburg) bin ich seit 1989 Mitglied. Hauptberuflich beschäftige ich mich mit Informatik und bin Geschäftsführer einer Unternehmensberatung.

 

Elena Orti, Listenplatz 9

 

Franz Josef Nieder, Listenplatz 10 

Ich wurde 1964 in Köln-Lindenthal geboren. Aufgewachsen im Rheinland, lebe ich seit Juni 1997 in Meckenheim. Ich arbeite als Altenpfleger und habe berufsbegleitend ein Pflegemanagementstudium mit Erfolg (Diplom-Pflegewirt FH) absolviert.

 

Anita Orti von Havranek, Listenplatz 11 

1959 in Augburg geboren, aufgewachsen und nur schweren Herzens weggezogen, aber mittlerweile seit 1990 in Meckenheim heimisch. Geprägt durch das bayerische Demokratieverständnis (die CSU hat immer recht), ausgestattet mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und einem bajuwarischen Dickschädel war der Weg zu politischem Engagement unvermeidlich. Zuerst nicht parteipolitisch gebunden, war der menschenverachtende Umgang der Politiker mit uns Bürgern nach der Tschernobyl-Katastophe der Auslöser für den Parteieintritt. Nicht mehr ganz so hitzköpfig wie früher, versuche ich den Lebensmittelpunkt (ja, ich meine damit Meckenheim) meiner Familie (1 Mann, 3 Kinder, 1 Hund, 1 Reihenhaus) mitzugestalten.

 

Julian Pieper, Listenplatz 12

 

Dr. Stefan Ummenhofer, Listenplatz 13
StefanIch bin 1946 in Villingen (Schwarzwald) geboren, bin verheiratet und habe vier Kinder. Nach einer Lehre als Vermessungstechniker, studierte ich an der Staatsbauschule in Stuttgart das Vermessungswesen. Danach folgte an der Universität Tübingen mein zweites Studium, das ich als Diplomgeograph mit den Nebenfächern Politik und Geologie zum Abschluss brachte.

Ich arbeitete 15 Jahre bei einer internationalen Organisation im Bereich personelle Entwicklungszusammenarbeit und Migration, davon zwei Jahre in Ecuador. Als Geschäftsführer und Miteigentümer einer GmbH in Berlin (bis 2008) sammelte ich interessante Erfahrungen als Unternehmer, blieb danach selbständig und bin nun seit ca. zwei Jahre in Rente. Seit 1980 leben meine Familie und ich in Meckenheim. Bei den Grünen engagiere ich mich als Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Bau, Vergabe, Wirtschaftsförderung und Tourismus.